Groß H1

Mittel H2

Klein H3

Ingersheim 3 gegen Markgröningen 1    3  :  5


Nachdem die Mannschaft des Schachvereins Markgröningen das Auftaktspiel gegen Ludwigsburg III mit 2,5 :5,5 verloren hatte, machten wir es beim 2. Spiel in der Kreisklasse gegen Ingersheim III besser. Gegen Ludwigsburg konnte nur Michael Klenk sein Spiel gewinnen und Jens Haug erreichte ein Remis. Helmut Holzer durfte sich über einen geschenkten Punkt freuen, da die Ludwigsburger nur mit 7 Spielern antraten. 

Wir waren gegen Ingersheim wieder vollzählig und Jens Haug erreichte am 3. Brett einen Blitzsieg.

Jürgen Haarnagel fand am 1. Brett zu seiner alten Stärke zurück und setzte sich mit einem Sieg durch.

Hans-Joachim Petri konnte keinen Vorteil erringen und einigte sich bei ausgeglichenem Spiel mit seinem Gegner auf Remis. Nun mussten wir einen Punkt abgeben: Ediz, unser Nachwuchsspieler, der erst sein 2. Spiel in der Mannschaft spielte, musste gegen einen erfahreneren Gegner aufgeben.

Der Gegner von Martin Setz sah sich schon als sicherer Sieger, als er plötzlich überraschend mattgesetzt wurde. Beim Schach entscheidet oft ein einziger Zug über Sieg oder Niederlage und nicht ein vermeintlicher Figurengewinn. 

Michael Klenk, unser Mannschaftsführer, sicherte uns durch seinen 2. Spielgewinn den Sieg und die 2 Mannschaftspunkte. Herbert Lott musste sich lange in einer total ausgeglichenen Partie quälen, da sein Spielpartner dachte, noch gewinnen zu können. Sie einigten sich dann doch auf Remis.

Die letzte Partie wurde nach langem Kampf dann noch von Ingersheim gewonnen. Mit diesem Ergebnis sind wir nach zwei Spielen auf Platz 5 der Tabelle.